Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Riesenotter’

Ariranhas in Cantão

„Helguinha“ zeigte sich vor wenigen Tagen im „Lago Grande“ des Cantão State Parks im brasilianischem Bundesstaat Tocantins. Damit ist sie der erste Riesenotter (Pteronura brasiliensis), welchen ich im Zuge meines Praktikums in der Forschungsstation des Instituto Araguaia in meine Daten aufnehmen konnte.

Hier der erste Teil des Berichts.

Der zweite Teil des Berichts.

Und Teil drei mit Flussdelphin und Jaguar!

Der_Mittelpunkt_Brasiliens

Ausflug_in_den_Cerrado

Globo-Beitrag über gelegte Feuer im Parque Nacional do Araguaia und dem Parque Estadual do Cantão, wo Nils als Praktikant arbeitet. Seine Sichtung eines Jaguars ist Bestandteil im Film, ebenfalls zu sehen auf seiner Facebook-Seite. Parabéns, Nils!

Und ein schönes Tapir-Video.

 

Advertisements

Read Full Post »

Die erste Woche am wunderschönen Rio Cristalino ist nun leider schon vorbei. Was uns Dreien (Hannah, Martine, Anna) wahrscheinlich am Besten in Erinnerung bleiben wird, ist unsere Begegnung mit den Riesenottern. Wir saßen gerade am Wasser und hielten nach Vögeln der hier 650 vertretenen Arten Ausschau, als wir von Gehaubten Kapuzinern (Sapajus apella) abgelenkt wurden, die in wenigen Metern Entfernung auf den Bäumen über den Steg sprangen. Als wir gerade wieder zurück zu unserer Hütte gehen wollten, hörten wir ein lautes Platschen. Direkt vor uns tauchten zwei Riesenotter (Pteronura brasiliensis) aus dem schwarzen Wasser des Rio Cristalino auf. Sie sind in weiten Teilen Südamerikas außergewöhnlich selten geworden. Sie wiegen bis zu 20 kg und können bis zu zwei Meter lang werden. Gleichzeitig bekamen wir allerdings nur jeweils entweder den bis zu 70 cm langen Schwanz oder die Schnauze der Otter zu sehen. Leider fuhr nach kurzer Zeit ein Boot in Richtung des Stegs. Die Otter holten kurz Luft und weg waren sie – Riesenotter können bis zu vier Minuten am Stück tauchen…

Riesenotter

Riesenotter

Auf der Rückfahrt von einem Trail flussaufwärts machten wir am nächsten Tag eine kurze Pause, um am Ufer eine Familie Weißnasensakis (Chiropotes albinasus) zu beobachteten. Die Ferngläser noch auf den Affen gerichtet, wies uns unser Guide Fino auf einen im Gebüsch versteckten Kaiman hin. Zu allem Überfluss zeigte sich nun auch noch ein südamerikanischer Fischotter (Lontra longicaudis) am anderen Ufer. Damit hatten wir die zweite der beiden Otterarten am Cristalino gesichtet. Ein Kunststück, das innerhalb von nicht einmal 24 Stunden bisher noch bei keiner Exkursion gelungen ist.
Später, im Pantanal auf der Fazenda Rio Negro, dort, wo eine Episode der beliebtesten Telenovela Brasiliens gedreht wurde, kamen alle Exkursionsteilnehmer in den Genuss, bis zu fünf Riesenotter gleichzeitig zu sehen und das über 30 Minuten lang.

Read Full Post »