Feeds:
Beiträge
Kommentare
Wir sind begeistert, dass unser Brasilien-Blog sich so großen Interesses erfreut. Kurz bevor die Jubiläumsexkursion, die 25., im Februar 2018 nach Brasilien startet, feiern wir auch das Jubiläum unseres Blogs. 300.000 Zugriff sind doch ganz schön. Und der Gewinner kommt aus Tübingen. Wer es jedoch ist, kann man nicht herausfinden.
Advertisements

Neues aus Caraça

Lucas Coelho de Assis, unser fachkundiger brasilianischer Begleiter seit Jahren und in dieser Eigenschaft auch Lehrbeauftragter der Universität Tübingen, hat einen Bericht über unseren 2017er Aufenthalt im Kloster Caraça für die klostereigene homepage verfasst.

In ARTE wird am 16.12.2017 um 10:45 Uhr ein Bericht über den Küstenregenwald Brasiliens und die dort noch lebende Population von Goldenen Löwenäffchen gezeigt, National Geographic brachte auch einen Artikel über die Tierart. Wir werden die Feldstation der Associação Mico-Leão-Dourado (AMLD) im März voraussichtlich wieder besuchen.

In einem Video beschreibt Vitória da Riva Carvalho ihre Motivation, die Rio Cristalino Jungle Lodge zu betreiben.

Im Jahr 2015 nahm ich an der Brasilienexkursion teil. Seit dem 25. September befinde ich mich auf der Fazenda Almada nahe Ilhéus im Bundesstaat Bahia. Bis zum Jahresende werde ich hier mit Goldkopflöwenaffen (Leontopithecus chrysomelas) arbeiten, welche in den letzten Jahren auch im Rahmen der Brasilienexkursion aufgesucht wurden.

Bericht 1: Erforschung der Goldkopflöwenaffen in Cabruca

Bericht 2: Reise nach Brasilien in den Jahren 1815 bis 1817 und 2017

Bericht 3: Meine Arbeit mit den Goldkopflöwenäffchen

Bericht 4: Wanderungen in der Umgebung der Fazenda Almada

Der Affenexperte Jiomario ‚Bila‘ dos Santos Souza (Video) führte die Exkursion 2015 und 2016 zu den Goldkopflöwenäffchen.

AMAP – Almada Mata Atlântica Project ist  die Organisation, die mir die Arbeit ermöglicht und hier Aufforstungsprojekte betreibt sowie Flächen zum Schutz aufkauft.

Es gab schon vor 2017 mehrmals Tübinger Kontakte zu den Goldkopflöwenäffchen:

Exkursion 2015

Exkursion 2016

Praktikum von Karen Bussmann 2016

Im RPPN Feliciano Miguel Abdala, das wir seit einigen Jahren (2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012) mit Roberto Paulino Pereira aufsuchen, starben in den letzten 20 Monaten an Gelbfieber  300 Kapuzineraffen, 50 Spinnenaffen (Muriquis), 500 Brüllaffen und nahezu alle (über 100) Gelbkopf-Büschelaffen. Mal sehen, was wir im März 2018 noch zu sehen bekommen.
Carnivora unter sich: so könnte es werden, so kann es enden.
Fotos von einem Freund aus Aquidauana im südlichen Pantanal.