Feeds:
Beiträge
Kommentare

Am 11.01.2018 berichtete Marvin Kaczmarek im Zoologischen Seminar der Universität Tübingen über seine Arbeiten zu Goldkopflöwenaffen in der Cabruca auf der Fazenda Almada nahe Ilhéus im Bundesstaat Bahia, die von der AMAP unterstützt werden.

 

Advertisements

Das „Cristalino Fungi Project“ wurde von Susanne Sourell, Daimler Sindelfingen, eingereicht und für besonderes Engagement für den Umweltschutz ausgezeichnet.

Neue Fotos auf Facebook!

Zur Vorbereitung der anstehenden Brasilienexkursion führten Nils und Marvin Kaczmarek, Teilnehmer der Exkursion 2015, die aktuellen BrasilienfahrerInnen in die Wirbeltierfauna Südamerikas in der Zoologischen Schausammlung der Universität Tübingen ein.

Am 28. Dezember 2017 stellte Nils K. den Mitarbeitern des Zoo Neuwieds und den Mitarbeitern des Fördervereins des Zoos seine Arbeit am Rio Araguaia und das Instituto Araguaia vor. Der Vortrag fand im Exotarium des Zoos unter Begleitung tropischer Tiergeräusche statt.
Das neueste Projekt des Zoos ist eine große Halle, welche Tierarten Südamerikas beheimaten wird und nach dem bekannten Naturforscher Prinz Maximilian zu Wied benannt wird, auf dessen Spuren die Exkursion 2015 unterwegs war.

Wir sind begeistert, dass unser Brasilien-Blog sich so großen Interesses erfreut. Kurz bevor die Jubiläumsexkursion, die 25., im Februar 2018 nach Brasilien startet, feiern wir auch das Jubiläum unseres Blogs. 300.000 Zugriff sind doch ganz schön. Und der Gewinner kommt aus Tübingen. Wer es jedoch ist, kann man nicht herausfinden.

Neues aus Caraça

Lucas Coelho de Assis, unser fachkundiger brasilianischer Begleiter seit Jahren und in dieser Eigenschaft auch Lehrbeauftragter der Universität Tübingen, hat einen Bericht über unseren 2017er Aufenthalt im Kloster Caraça für die klostereigene homepage verfasst.

In ARTE wird am 16.12.2017 um 10:45 Uhr ein Bericht über den Küstenregenwald Brasiliens und die dort noch lebende Population von Goldenen Löwenäffchen gezeigt, National Geographic brachte auch einen Artikel über die Tierart. Wir werden die Feldstation der Associação Mico-Leão-Dourado (AMLD) im März voraussichtlich wieder besuchen.