Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Brasilien-Exkursion 2018’ Category

Unsere Fotofallen sind sehr erfolgreich.

Neu dieses Jahr Dasypus kappleri, unser Film dazu bei YouTube:

Flachlandtapir (Tapirus terrestris)

Dazu jede Menge Pekaris in allen Arten, Farben, Formen, Größen…

Advertisements

Read Full Post »

Nachdem der erste Anlauf auf den Serra-Trail buchstäblich zum Wassertreten wurde, haben wir uns für einen zweiten Tag besseres Wetter ausgesucht.

Mimikry

Ameerega flavopicta

Zigzag-Heron (Zebrilus undulatus) auf dem Nest

White-banded Swallow (Atticora fasciata)

Bat Falcon (Falco rufigularis)

Read Full Post »

Referate am Abend in angemessener Atmosphäre

Und im Wald ruft eine Crested Owl (Lophostrix cristata), wie mit Xenocanto unschwer zu bestätigen ist.

Read Full Post »

Zuweilen gibt es auch Regenpausen (die gerne etwas länger sein könnten…), in denen wir die Gegend erkunden. Auf der Fahrt zum Paranuss-Trail

konnten wir mehrfach Weißwangen-Klammeraffen (Ateles marginatus) beobachten.

Farbenrausch mit Aras:

Eine kleine Gruppe von Madeira Parakeet (Pyrrhura snethlageae) wurde im dichten Blätterdach nur entdeckt, weil sie sich lärmend durch das Geäst bewegte.

Der inzwischen legendäre „Mädchenbeinbaum„:

 

Leptodeira annulata (Colubridae):

Der Trail wird auch von anderen Leuten besucht.

Wir versuchten, die Spuren auch dieses Besuchs nachzuempfinden.

 

Read Full Post »

Nach einer trockenen Nacht, in der uns morgens um 3:45 ein Brüllaffe geweckt hatte, brachen wir per Boot zum Serra Trail auf. Mit dem Moment des Anlegens fing wieder kräftiger Regen an, der uns buchstäblich den Regen in die Schuhe trieb. Trotzdem fanden wir Wilde Ananas, den Pfeilgiftfrosch Amereega flavopicta, Nachtschwalben,

den mit den Stinkmorcheln verwandten Pilz Staheliomyces cinctus

und viele andere Arten, die wir kameraschonend leider nicht fotografieren konnten…

Ein großer Greifvogel trägt im Flug mit seinen Fängen einen Affen über der Lodge in Richtung Rio Teles Pires… Leider hatte für diesen nur Sekunden dauernden Moment niemand eine Kamera zur Hand.

Das hier suchen wir allerdings noch.

Read Full Post »

Nachdem es hier seit gestern abend beinahe ununterbrochen regnet, nutzen wir den frühen Morgen trotzdem für erste Ausflüge auf die Aussichtstürme und in den Wald. Der erste Greifstachler – Cuandu (Coendou prehensilis) wurde bereits gesichtet, allerdings nur von Jorge, einem unserer Guides… Bei der Bootsfahrt gestern sahen wir auch beinahe einen Greifstachler, der sich allerdings bei näherem Hinsehen als Wurzelfilz einer Coryanthes-Orchidee heraus stellte:

Die Bestäubungsbiologie dieser Orchieengattung, die spektakuläre Blüten aufweist, erinnert entfernt an die nordhemisphärische Gattung Calceolus (Frauenschuh).

Eine Samtfledermaus (Molossus spec.) hatte sich ins Haus verflogen.

Sebastião hatte sein Sicherheitsschuhwerk angezogen, als er einen Fund der letzten Nacht präsentierte: eine Bothrops moojenei:

 

Der Regen lässt nach und schlagartig füllt sich der Wald wieder mit Leben.

 

 

Read Full Post »

Nachdem wir das winterliche Tübingen verlassen haben,

uns auf dem immer wohnlicher werdenden Stuttgarter Bahnhof mit verschiedenen Tricks Wärme zugeführt haben (nein, Gepäckwagen braucht ja kein Mensch für unsere kleinen Täschchen und Kistchen)

sind wir wohlbehalten nach einem Sonnenaufgang über Sao Paulo

und einen Flug über den ehemaligen Wald

in Alta Floresta von Rainer empfangen worden.

Geübt im Management von kleinen Hindernissen auf den Straßen und Wegen

 

– die wir selbstverständlich für erste kleine Lehreinheiten nutzten (hier Cecropia spec., Azteca-Ameisen, Müllersche Körperchen) -,

 

oder Heliconius-Faltern

kamen wir, vorbei an Moschusenten (Cairina moschata), Kappenreihern (Pilherodius pileatus) und den ersten Weißgesichts-Klammeraffen

 

müde, durstig und hungrig in der Cristalino Jungle Lodge an und wurden wie immer herzlich empfangen.

In diesem Jahr begleitet uns unser brasilianischer Lehrbeauftragter Lucas Coelho de Assis schon ab dem Rio Cristalino.

Read Full Post »

Older Posts »